Es musste schnell gehen.

„Es musste schnell gehen“, so Bürgermeister Thomas Krauß auf die Frage, wie es denn Ende Mai  2010 zur Entscheidung für öko-domo kam.

Außerdem musste das Preis/Leistungsverhältnis besser sein, als die weiteren Anbieter der Ausschreibung und es wurde auf gesundheitsverträgliche Baumaterialien Wert gelegt.“

Die Entscheidung zur Erweiterung des Kindertagesstätte/Kinderhort innerhalb der Kommune war gefallen, das Grundstück sowie die Nachfrage war da.  Der engagierte Bürgermeister musste somit schnell handeln und das Projekt umsetzen.

Die Fußbodenheizung wurde an die bestehende Pelletheizung des benachbarten Gebäudes des Sportvereins angeschlossen.

Ergebnis: Tolle Synergie, Wohlige Wärme trotz beanspruchter „Tür auf/Tür zu“ –Technik einer KITA.

Die Außenanlage wurde und wird in kreativen Projekten in Eigenleistung erstellt. Respekt! Das spart Geld und sorgt für Selbstverwirklichung bei den Akteuren.

Fazit aus dem Interview am 3.12.2014 nach 4 ½ Jahren Nutzung:

Sehr angenehmes Raumklima; 20 Kinder und bis zu 5 Betreuer/innen fühlen sich wohl; Gebäude, 

Außenanlage und Umfeld stimmen. 

Zahlen und Fakten:

Gebäudedaten:
11 m breit, 18 m lang, eingeschossig mit Flachdach

Baujahr:
2010

Nutzfläche:
ca. 165 qm

Baubeginn:
Juli 2014

Einzug:
Oktober 2014

Bauzeit Rohbau:
5 Wochen

FOLGEN SIE UNS